Gebotes eines guten Tarot

Tipps, um ein guter Tarot-Leser zu sein

Um ein guter Tarot-Leser zu sein, müssen Sie bestimmte Gebote befolgen.

Zunächst ist es wichtig, dass Sie versuchen, sich in die Lage der anderen Person hineinzuversetzen. Das bedeutet, Menschen und ihre Denk- und Handlungsweisen zu verstehen und zu respektieren.
Zweitens ist es von grundlegender Bedeutung, zu lernen, zuzuhören.

Hören Sie aufmerksam und geduldig zu, da dies Ihnen bei der Lösung von Problemen und Konflikten helfen kann.

Das dritte Gebot besteht darin, die Kunst der Interpretation zu üben und die Karten als Hilfsmittel für Beratung und Reflexion zu nutzen, ohne eigene Überzeugungen und Ideen aufzudrängen.

Mäßigung und Respekt sind die Grundlagen für eine gute Tarot-Lesung und helfen den Menschen, sich besser kennenzulernen.
Üben Sie sich schließlich in der Kunst der Empathie.
Zu wissen, wie man sich in die Lage der anderen Person hineinversetzt und auf ihre Bedürfnisse hört, ist wichtig, um genaue und nützliche Lesungen durchführen zu können.

Die Gebote eines guten Tarots:

1. Versuchen Sie, sich in die Lage der anderen Person zu versetzen. Es hilft Ihnen, Menschen, ihre Denk- und Handlungsweise besser zu verstehen.

2. Lernen Sie zuzuhören.
Zuhören ist sehr wichtig, um Meinungsverschiedenheiten oder Probleme zu lösen.

3. Übe die Kunst der Geduld. Vermeiden Sie vorschnelle Urteile und Handlungen.

4. Entschuldigen Sie sich. Es kann Gewalt verhindern und Beziehungen retten.

5. Denken Sie positiv. Versuchen Sie, das Gute in der Situation und das andere wertzuschätzen und erkennen Sie, dass diese Gewohnheit wahre Wunder bewirken kann.

6. Respektieren Sie Menschen, wenn sie anders denken und handeln als Sie. Unterschiede sind ein wahrer Reichtum für alle.

7. Seien Sie unterstützend. Interessieren Sie sich für den anderen, für seine Gefühle und für seine Lebenswirklichkeit.

8. Analysieren Sie die Situation. Um friedliche Lösungen zu finden, muss man die Wurzel des Problems finden.

9. Ihm gerecht werden. Bemühen Sie sich, die Unterschiede zu verstehen und nicht zu gewinnen, als ob jede Meinungsverschiedenheit ein Spiel oder ein Krieg wäre.

10. Ändern Sie die Art und Weise, wie Sie Konflikte sehen. Freundlichkeit zeigt uns, dass Konflikte positive Folgen haben und das Zusammenleben vertrauter und vertrauensvoller machen können.